Der Weg zum Führerschein

Falls Du bereits einen Führerausweis der Kategorie  A oder  A1 besitzt, kannst Du direkt den Lernfahrausweis der Kategorie B (Auto) beantragen. Der Nothelferkurs, die Theorieprüfung und der Verkehrskundeunterricht (VKU) müssen nicht wiederholt werden.

 

1. Gesuchsformular ausfüllen

Den Lernfahrausweis kannst Du frühestens 2 Monate vor Deinem 18. Geburtstag beantragen. Das entsprechende Gesuchsformular kannst Du auf der Homepage des Strassenverkehrsamts Bern online ausfüllen. Danach musst Du das Formular ausdrucken und unterschreiben.

> Online-Gesuchsformular ausfüllen

 

2. Nothelferkurs absolvieren

Mit der Einreichung eines Gesuches für die Kategorien A, A1, B (Auto) oder B1 ist eine Kopie des Nothelferausweises beizulegen. Dieser ist 6 Jahre lang gültig. Für die Spezialkategorien F, G oder M ist der Nothelferausweis nicht notwendig.

> Infos und Anmeldung

 

3. Sehtest

Vor der Einreichung des Gesuches für den Lernfahrausweis muss ein Sehtest bei einem anerkannten Augenarzt oder Augenoptiker gemacht werden. Der Sehtest ist 2 Jahre gültig. Mitnehmen: ID und ausgefülltes Gesuchformular für den Lernfahrausweis.

> Anerkannte Augenärzte und Augenoptiker im Kt. Bern (PDF)

 

4. Gesuchsformular für den Lernfahrausweis einreichen

Mit dem Gesuchsformular und allen gemäss Wegleitung erforderlichen Unterlagen kannst Du bei der Einwohnerkontrolle Deiner Wohngemeinde oder direkt beim Strassenverkehrsamt vorbeigehen (ID oder gültigen Pass mitnehmen). Die Unterlagen werden direkt von der Einwohnerkontrolle an das Strassenverkehrsamt geschickt. Das Gesuch kannst Du frühestens 2 Monate vor Deinem 18. Geburtstag einreichen.

 

5. Theorieprüfung

Nach Eingang des Gesuchs erhältst Du vom Strassenverkehrsamt den Anmeldetalon für die Theorieprüfung. Innert 24 Monaten muss die Theorieprüfung bestanden sein. Damit Du diese anspruchsvolle Prüfung auf Anhieb schaffst, hast Du folgende Möglichkeiten:

> Infos zur Vorbereitung auf die Theorieprüfung

Nach bestandener Theorieprüfung erhältst Du den Lernfahrausweis. Erst wenn Du im Besitz eines gültigen Lernfahrausweises bist, darfst Du praktischen Fahrunterricht nehmen.

 

6. Praktischer Fahrunterricht

Von der Fahrschule Kunz wirst Du professionell ausgebildet, und das zu fairen Preisen.

> Infos und Anmeldung

 

7. Verkehrskundeunterricht (VKU)

Der obligatorische Verkehrsunterricht (VKU) wird am besten während der praktischen Fahrausbildung absolviert. Du musst den VKU vor Deiner praktischen Prüfung abgeschlossen haben. Die Bestätigung ist 2 Jahre gültig.

> Infos und Anmeldung

 

8. Praktische Prüfung

Nach bestandener praktischer Prüfung bist Du am Ziel und erhältst den Führerausweis (Kat. B) für 3 Jahre auf Probe.

 

9. 2-Phasen-Ausbildung

Während der 3-jährigen Probezeit musst du 2 Weiterbildungskurse absolvieren.

> Infos und Anmeldung

 

Für Fragen stehe ich dir jederzeit gerne zur Verfügung.

Seite drucken (Druckversion)Seite drucken

Der Weg zum Führerschein

 

Kontakt

fahrschule kunz
Martin Kunz
Thormannmätteliweg 5
3004 Bern

079 612 58 76

info@fahrschule-kunz.ch
www.fahrschule-kunz.ch

© Copyright Fahrschule Kunz | webdesign by computence | Valides XHTML | Valides CSS